Katalog A+B

Wenn Sie während Ihrer Probezeit eine Auffälligkeit nach Katalog A oder zwei nach Katalog B haben, müssen Sie einen Nachschulungskurs besuchen. Die Probezeit verlängert sich auf vier Jahre.

Auffälligkeiten sind zum Beispiel:

Katalog A

Katalog B

Nichtbeachten der Vorfahrt
Nichtbeachten des Rotlichts
Ungenügender Sicherheitsabstand bei einer Geschwindigkeit von mehr als 80 km/h
Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 km/h
Unfallflucht
Kennzeichenmissbrauch
weniger als 1,6 Millimeter Profiltiefe
Führen eines mangelhaften Fahrzeugs

In einem Nachschulungskurs bringen auffällig gewordene Kraftfahrer mit Führerschein auf Probe ihre Erlebnisse und Erfahrungen ein und tauschen sich darüber aus. Der Fahrlehrer übernimmt nur die Aufgabe der Moderation.

Ein Nachschulungskurs besteht aus vier Sitzungen zu je 135 Minuten und einer dreißigminütigen Fahrprobe, welche zwischen der ersten und der zweiten Sitzung stattfindet.

Weitere Fragen beantworten wir gerne telefonisch (04192 2680) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)